Dienstag, 27. September 2011

Tipps für sicheres Fahren


Ich fahre bereits seit mehr als zwanzig Jahren unfallfrei und möchte hier einmal ein paar Tipps für ein sicheres Fahren geben.
Das Fahrzeug sollte sich stets in einem verkehrssicheren Zustand befinden. Ich lasse dazu regelmäßige Inspektionen vom Fachmann durchführen. Einige Schwachstellen können nur vom Profi gefunden und beseitigt werden. Für ein sicheres Fahren sind die Reifen und Bremsen besonders wichtig. 
Die Profiltiefe der Reifen sollte mindestens 2,5 mm betragen. Bei Breitreifen sind sogar eher mindestens 3 mm angebracht. Bei nasser Fahrbahn kann das Fahrzeug sonst schnell aufschwimmen und außer Kontrolle geraten. Die Bremsen sollten kräftig zupacken und auf beiden Seiten gleich stark ziehen.
© Andreas Morlok / PIXELIO
Alkohol gehören für mich absolut nicht hinters Steuer. Natürlich feiere ich auch mal gerne und trinke das ein oder andere Bierchen in geselliger Runde, dann geht’s aber nur mit dem Taxi oder mit der Bahn nach Hause. Restalkohol am nächsten Morgen sollte nicht unterschätzt werden. Die meisten Unfälle passieren aber wohl wegen überhöhter Geschwindigkeit. Vor allem wenn man etwas in Eile ist, juckt es schon einmal im Gasfuß. Aber Achtung: die Gesetze der Physik lassen sich auch durch moderne Assistenzsystemen wie ABS und ESP nicht vollständig außer Kraft setzen.

Gelassenheit ist für mich aber das Wichtigste im Straßenverkehr. Ich lasse mich nur sehr selten von anderen Fahrern provozieren. Der Schleicher auf der linken Spur oder der Drängler auf der Autobahn gehen mir gewiss auch auf die Nerven. Am sichersten kommt man aber ans Ziel, wenn man solchen Gefahren aus dem Weg geht. Die Straße ist ja weder Rennbahn noch Kampfarena. Ich fahre im Zweifel lieber kurz rechts ran, lege eine kurze Pause ein und fahre dann ganz locker und entspannt weiter.
Images by Pixelio

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen